keyvisualkeyvisual
Startseite
NEWS
über uns
Gesundheit / Erfolge
Guerrino
Wiseman
Freunde
Fotoalbum
Impressum
Familientreffen '11
Familientreffen '12
Familientreffen '13
Familientreffen '14
Familientreffen '15
Familientreffen '16
Familientreffen '17
Pyrenäenberghunde & Ouessant-Schafe
 

Nun also etwas über uns....

Guerrino & Wiseman leben mit uns sowie mit einem Kater, vielen Hühnern, Enten, Gänsen und sonstigem Federvieh zusammen. Wir, das sind mein Mann Rainer sowie unsere Jungs Paul (15) und Ben (12). 

 

Nachdem Tod unserer Hunde Chappi (Cocker Spaniel) und Lord (Bernhardiner-Schäferhund-Mischling) überlegten wir, welche Hunderasse zu uns – einer jungen Familie mit Kind – wohl passen könnte. Wir lasen viel und trafen dann zufällig in unserem Ort eine Frau mit einem wunderschönen Hund. Groß, majestätisch, gelassen – einfach toll. Die Chemie stimmte und mit Hundebesitzern kommt man immer ins Gespräch. So erfuhren wir, dass es sich bei der schönen Hundedame um eine Pyrenäenberghündin handelt, zu gezogen in unseren Ort, und von deren Besitzerin vom Tierschutz aus schlechter Haltung übernommen. Das alles merkte man der JESSY nicht an. Sie ist einfach eine Sonne.

Die Frage nach der Rasse war nun also geklärt.

Den ersten Pyri bekamen wir aus dem Zwinger „vom Mammutgrund“. Leider wurde unser MAJOR nur 10 Monate alt, er war schwerkrank. Todunglücklich über sein Schicksal und die neuerliche Leere im Herzen, ging die Suche wieder los. Nun wurden wir in Belgien fündig. Die Züchterin, Hildegard Kemmerling, sagte uns einen Rüden zu und ein paar Tage später waren wir auf dem Weg zu ihr. GUERRINO OF RECKHEM'S CASTLE zog  2007 bei uns ein. Er ist ein toller Kerl und absolut lieb, ist wachsam und kann auch fast unbemerkt im Wohnzimmer liegen. Er läuft gern am Fahrrad, im Winter zieht er schon mal den Schlitten - zur Freude der Kinder. Er passt sich überall gut an und besticht durch seine Ruhe und Ausgeglichenheit. Seit GUERRINO bei uns ist, haben Fuchs und Raubvögel keine Chance mehr sich bei uns den Bauch voll zu  schlagen. Unser Hund unterscheidet auch sehr gut zwischen unserem Geflügel und z.B. Wildenten, auch die haben bei uns nichts mehr zu suchen. Er ist ein guter Wächter - aber niemals aggressiv.

Wir besuchten mit ihm eine Ausstellung – mal so zum testen, wie das wohl ist - und er war sehr erfolgreich. Nebenbei haben wir andere Pyri-Besitzer kennengelernt und haben Spaß daran gefunden an Ausstellungen teilzunehmen. Mit unserem tollen GUERRINO hatten wir aber auch eine Menge Erfolg. Was für ein Hund!!! Daher ergab es sich, dass GUERRINO auch Deckrüde wurde. Er ist komplett gesund und hat mittlerweile 28 Kinder und jede Menge Enkelkinder und wird bald Uropa.

Aber was ist besser als ein Pyrenäenberghund? Klar, zwei Pyrenäenberghunde.

Daher hatten wir uns entschieden, dass ein zweiter Pyri bei uns einziehen könnte. Platz ist genug, und satt bekommen wir einen zweiten Hund auch.

 

Also machten wir uns Ende 2010 auf die Suche im Internet. Es sollte, wenn möglich ein Hund mit nahezu neuer Blutlinie sein, damit, wenn der Hund gesund ist, vielleicht auch mal Papa werden könnte. Nun, ich surfte und surfte, verglich Ahnentafeln, befragte die Hautzuchtwartin des KfUH, Frau Bokelmann, und surfte weiter. Dann fand die die Züchtern Gill Pollard in Großbritannien. Sie plante einen Wurf. Wir schrieben uns ein wenig hin uns her. So richtig fündig waren wir noch nicht geworden. Am 23.01.2011 bekamen wir eine E-Mail von ihr mit vielen Bildern. Und dann war es geschehen. Ein von den Buben sollte es werden, aber welcher? Gill ließ uns alle Zeit. Gemeinsam mit der Züchterin von Guerrino und einer ihr befreundeten Zuchtrichterin schauten wir uns die vielen Fotos an. Gill suchte mit ihren Züchterfreunden und gemeinsam fanden wir heraus, dass Rüde Nr. 6 der Richtige für uns wäre.  Ende März holten wir GILLANDANT A WISEMAN dann bei seiner Züchterin mit dem Auto ab. 

Auch WISEMAN ist nun überall dabei und hat sich schon viel vom Ziehpapa Guerrino abgeschaut. Aber er ist schon anders. Er ist ein Hund, der durch seine unbekümmerte Fröhlichkeit besticht. Zurückhaltung – auch gegenüber Fremden-  kennt WISEMAN nicht. Zudem sieht er auch wunderschön aus.

Die bisherige Ausstellungszeit zeigt, dass er immer gut drauf ist und sich wundervoll leichtfüßig präsentiert. Er ist ein toller Hund, verschmust, unglaublich anhänglich – muss mich immer sehen können – und dieser Blick!

Auch WISEMAN ist nun schon Papa geworden und hat bereits 86 Söhne & Töchter. Auch Großvater ist er schon mehrfach.

Was für ein Kerl!!! 

 Nun noch ein paar allgemeine Informationen zum Pyrenäenberghund aus einem Buch, dass mir meine Oma 1996 geschenkt hat.

 

Der majestätische weißhaarige Pyrenäenberghund (Chien des Montagne des Pyrènèes) ist seiner Herkunft nach ein Hirtenhund. Ihm wurde aufgetragen, die Herden auf den Hochweiden der Pyrenäen nachts zu bewachen. Er begleitete die Herden auch auf ihren Wanderungen zusammen mit einem zweiten Hund, dem kleineren Schäferhund der Pyrenäen (Berger des Pyènèes). Dieser sollte die verirrten und zurückgebliebenen Tiere zur Herde zurückbringen, während der Pyrenäenberghund Wölfe fernhielt.

 

Der Pyrenäenberghund ist intelligent und robust. Obwohl er manchmal eher behäbig aussieht, ist sein Blick lebhaft. Der Pyrenäenberghund ist liebevoll, treu und sehr sanft im Umgang mit Kindern.“

Das trifft vor allem auf unsere Pyrenäenberghunde zu. Man staunt immer wieder, was sie sich von unseren Kindern gefallen lassen; wird es ihnen zu viel verlassen sie das "Spielfeld", dies ist eine der besten Eigenschaften eines Pyrenäenberghundes.

 

 

      

Unser Schlittenhund

 

Weihnachtsmarkt Kassel 2010

 

Guerrino in seinem Element!

 

Weitere Informationen zum Pyrenäen Berghund erhalten Sie auf der Homepages des Klubs für ungarische Hirtenhunde, welcher zuchtbuchführender Verein auch für die Pyrenäen Berghunde in Deutschland ist.

www.kfuh.de

Dort finden Sie auch alle Züchter in Deutschland, zu gegebener Zeit auch die Homepage der Züchter, wenn unsere beiden Rüden Papa werden sollen.

Familientreffen!!!!